3 Punkte zum Auftakt

Veröffentlicht am 13.03.2018 von Jennifer Krämer

11. März 2018: SSV I – Gehlert I – SSV I 1:3 (1:1)

Das erste Spiel nach der Winterpause war auch das erste Spiel unter Spielertrainer Christian Nöller. Wir traten auf dem Hartplatz in Gehlert auf.

Die ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften zunächst mal ab. Die erste Chance hatte Hassan Faquirpour nach Ecke von Dimitri Gerber. Leider ging der Kopfball über das Tor. Dann kam Gehlert vor unser Tor – der Stürmer stand aber im Abseits. Wir wollten unbedingt das erste Tor schießen und taten es dann auch. Nachdem Osman Manovi seine erste Möglichkeit vergab, so traf er in der 16. Minute zum 0:1. Nach Vorarbeit von Tom Krause und Dimitri Gerber musste er vor dem Tor nur noch den Fuß hin halten. Weitere Schüsse oder Kopfbälle Richtung Tor setzen Dimitri Gerber, Tom Kraus und Christian Nöller ab. Gehlert hatte in der 29. Minute den Ausgleich auf dem Fuß, aber direkt vor dem Tor war zum Glück noch ein Fuß von uns dazwischen. Vier Minuten später fiel dann aber doch das 1:1 und so ging es auch in die Pause.

In Halbzeit 2 war es wieder Osman Manovi der vorm Tor eine gute Möglichkeit hatte, aber vergab. Tom Krause gelang dann der ersehnte Führungstreffer. Nach Pass von Hassan Faquirpour erzielte er das 1:2 in der 53. Minute. Gleicher Spieler hatte auch noch eine weitere Chance und spielte zudem, nach tollem Lauf über links, den Ball vors Tor zu Osman Manovi. Aus der vermeintlich sicheren Gelegenheit wurde aber leider kein Tor. Gehlert bemühte sich ebenfalls um den erneuten Ausgleich, schaffte es aber nicht. Einen guten Angriff konnte Max Hildebrand gerade noch vereiteln. Und wenn unsere Abwehr Torschüsse nicht verhindern konnte, dann war Torwart David Friedrich zur Stelle. In der 83. Minute konnte Tom Krause dann auch noch das 1:3 erzielen. Der gegnerische Abwehrspieler hatte sich verschätzt und so kam der Ball zu Tom, der gut zum Tor stand und einschob. Er hatte sogar noch eine Möglichkeit nach langem Pass von Christian Nöller, aber der Torwart war einen Tick schneller am Ball. So blieb es beim 1:3.

Fazit: Endlich wieder 3 Punkte. Das tut allen gut, aber insbesondere den Spielern. Eine gute Leistung auf dem Platz, trotz der, dem Wetter geschuldeten, abgespeckten Vorbereitung. Daran gilt es anzuknüpfen.

Es spielten: David Friedrich, Konstantin Stepcenko, Markus Herrmann (46. Wegayhu Melese), Nicolaj Dubrovin, Max Hildebrand (80. Ahferom Teame), Christian Nöller, Dimitri Gerber (74. Abnet Bekele), Mohammed Mestiri, Hassan Faquirpour, Tom Krause, Osman Manovi. (jk)