B-Jugend bleibt auf Kurs

Veröffentlicht am 10.09.2017 von Jennifer Krämer

SV Eintracht Trier II – JSG Altenkirchen 2:4 (1:2)

 

Unsere B-Junioren können sich in der Rheinlandliga weiter schadlos halten. Mit einem 4:2- Auswärtserfolg bei der U-16 konnte man am Samstag auf dem Kunstrasenplatz neben dem Moselstadion erfolgreich Revanche für die Rheinlandpokalhalbfinal-Niederlage aus der letzten Spielzeit nehmen.

Wie erwartet präsentierte sich der U-16 Nachwuchs des Trierer Nachwuchses in einer spielerisch guten Verfassung. Unsere Mannschaft fand nach anfänglichen Problemen aber gut in die Partie und so bot sich den anwesenden Zuschauern ein gutklassiges Rheinlandligaspiel. Nach einem Eckball gingen die Hausherren in der 5. Spielminute mit 1-0 in Führung. Wir schüttelten uns kurz und glichen bereits nach 11. Minuten durch Felix Arnd aus. In der Folge hatte Trier zwar mehr Ballbesitz, wir aber die besseren Chancen um in Führung zu gehen. Zunächst scheiterte Laurenz Blees noch mit einem Kopfball, der knapp über das Tor ging oder Levin Gerhardt, der nur den Pfosten traf. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten wir jedoch unseren Führungstreffer zum 2:1 bejubeln. Arjgent Thagaj spielte aus der Innenverteidigung einen Flugball über die hoch aufgerückte Verteidigung der Gastgeber. Während sich alles auf den aus dem Abseits heraustrabenden Felix Arndt konzentrierte, stürmte Pascal Moll aus dem Mittelfeld in den langen Paß und sorgte für unser zweites Erfolgserlebnis an diesem Nachmittag.

 

Kurz nach der Pause konnte Trier nach einem gut vorgetragenen Angriff ausgleichen. Unsere Jungs steckten jedoch auch diesen Rückschlag unbeeindruckt weg und wurden schon in der 50. Spielminute hierfür belohnt. Felix Arndt erlief einen zu kurzen geratenen Pass der gegnerischen Abwehr und sorgte mit einer feinen Einzelleistung für unsere abermalige Führung. Unsere Abwehr hielt den wütenden Angriffen der Trier Eintracht nun relativ souverän stand. Es boten sich für die Gastgeber nur noch vereinzelt Gelegenheiten für den Ausgleich. Auf der anderen Seite hatten wir in diversen Situationen die Möglichkeit das Spiel frühzeitig für uns zu entscheiden. Der gut aufgelegt Keeper aus Trier behielt jedoch in mehreren 1 gegen 1- Duellen die Überhand. Nicht so in der 72. Spielminute. Fabian Harder setzte auf der rechten Seite entschieden nach und drückte den Pass von Pascal Moll zum Endstand von 4:2 über die Torlinie. Ein Lob verdiente sich in dieser Partie der Schiedsrichter Sami Rasani, der auch in hektischen Spielsituationen unbeirrt blieb und das Spiel fehlerfrei leiten konnte.

Bericht: Torsten Gerhardt