Bemüht und doch verloren

Veröffentlicht am 16.04.2018 von Jennifer Krämer

15. April 2018: SSV I – SG Niedererbach/Niederhausen-B. I 0:3 (0:0)

Heute traten wir zum Heimspiel gegen die SG Niedererbach/Niederhausen-B. I zum ersten Mal nach der Winterpause wieder auf dem Sportplatz in Almersbach an.

Bei sonnigem Wetter trafen wir auf einen Gegner, der sich noch Chancen beim Kampf um den Aufstieg ausrechnet. Die ersten 10 Minuten war das Spiel verteilt und Chancen entstanden für beide nur aus Standardsituationen. Im weiteren Verlauf wurde der Gegner dann aber doch stärker und drängte uns in die Abwehr zurück. In der 28. Minute hatten wir Glück, dass der Ball nur an die Latte klatschte und in der 43. Minute strich ein Freistoß der Gäste nur knapp am Pfosten vorbei. Fast wäre uns mit dem Halbzeitpfiff noch der Führungstreffer gelungen, aber das Tor von Manuel Nelles wurde wegen einer klaren Abseitsstellung nicht anerkannt. So blieb es bis zum Pausenpfiff, mit dem nötigen Glück in einigen Situationen, beim Stand von 0:0.

Die zweite Hälfte begann dann leider nicht so gut. Bereits in der 48. Minute gelang den Gästen der Treffer zum 0:1. Den ersten Schuss konnte Konstantin  Stepcenko noch abwehren, der Nachschuss war dann aber nicht mehr zu halten. Der zweite Treffer der Gäste fiel fast nach dem gleichen Muster. Zuerst konnte Konstantin Stepcenko wieder einen Schuss abwehren, doch der Nachschuss fand dann den Weg zum 0:2 in unser Tor. In der Folgezeit beschränkten wir uns auf die Abwehrarbeit und gelegentliche Konter waren nicht von Erfolg gekrönt. Der Treffer zum 0:3 fiel dann in der 87. Minute und bedeutete gleichzeitig den Endstand. Eine gute Leitung ist auch Schiedsrichter Horst-Günter Buchner aus Daaden zu bescheinigen.

Fazit: Betrachtet man das ganze Spiel objektiv, so muss man sagen, dass die Mannschaft der SG Niedererbach/Niederhausen-B. das Spiel völlig zu recht gewonnen hat. Unserer Mannschaft ist jedoch kein Vorwurf zu machen. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten hat sie alles gegeben und sich bis zum Schluss bemüht. Mehr war, bedingt durch die personellen Ausfälle, am heutigen Tag nicht zu erreichen.

Es spielten: Konstantin Stepcenko, Manuel Nelles, Dimitri Gerber, Torsten Egerding (46. Dominik Schmidt), Mohammed Mestiri, Hassan Faquirpour,
Christian Nöller, Wegayhu Melese, Abnet Bekele, Abdisalam Youssuf Mohamud (63. Osman Manovi), Mehmet Özcan.  (hjn)