4x Schönstein, 4 x Buchholz, 1 x Melcher – Torfestival in Almersbach

Veröffentlicht am 14.04.2016 von Jennifer Krämer

1. Mannschaft

13. April 2015: SSV I – Spfr. Schönstein 5:4 (2:2)

Rückspiel gegen Schönstein – der Tabellenführer, gegen den Tabellendritten. Das Hinspiel verloren wir deutlich mit 8:2. Heute wollten wir die Punkte haben.

Wir wurden schon früh wachgerüttelt. In der 2. Minute erzielte Schönstein mit einem direkten Freistoß das 0:1 und hatte auch direkt danach die nächste Chance. Aber dann kamen wir auch in Fahrt. Ein paar torlose Chancen, dann in der 13. Minute eine Ecke: Christian Nöller fand Igor Melcher und der lochte ein – 1:1 – alles auf Anfang. Wieder ein Schuss von Igor Melcher, eine Kombination mit Walter Buchholz, Christian Nöller und Roberto Roma – alles wurde gestört. Als dann Christian Nöller alleine aufs Tor zu lief, wusste man sich nicht anders zu helfen, als mit einem Foul im Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte Artur Buchholz sicher zum 2.1 (19.), Weitere Angriffe schlossen sich an. Aber auch Schönstein kam wieder vor unser Tor. Christopher Lenz und die Abwehr um Fahri Tahtaci war immer da. Jedoch gab es dann wieder einen Freistoß für die Gäste und der ging wieder direkt rein – 2:2.

In der zweiten Halbzeit ging es direkt Schlag auf Schlag weiter. Leider war es der Gast, der in der 48. Minute mit 3:2 in Führung ging. Zu diesem Zeitpunkt war die Abwehr zu offen und das rächte sich. Doch wir ließen nicht locker. 3 Minuten später glich Walter Buchholz zum 3.3 aus. Der Pass kam von Dimitri Gleich. Die Stürme aufs gegnerische Tor wechselten sich auf beiden Seiten ab. In der 60. Minute spielte Christian Nöller quer zu Roberto Roma in den Strafraum, dieser wurde gefoult und es gab Strafstoß. Artur Buchholz platzierte die Kugel im Tor und wir führten wieder – 4:3 (61.). Wir stürmten weiter nach vorne mit allem was wir hatten. In der 67. Minute lief Roberto Roma alleine aufs Tor und konnte wieder nur durch ein Foul gestoppt werden. Es gab den dritten Elfmeter – und Elferkönig Artur Buchholz verwandelte erneut – 5.3 (68.). Christopher Lenz wurde aber auch noch ein wenig gefordert und kam das ein oder andere Mal raus und rettete so, einmal lenkte er den Ball auch ganz knapp am Pfosten vorbei. Das letzte Tor des Abends erzielte dann doch noch der Gast – per Elfmeter. Christian Nöller setzte zwar noch einen guten Torschuss ab, aber der Torwart hielt ebenso gut. So gingen wir am Ende mit einem Tor Vorsprung als Sieger vom Platz.

Fazit: Ziel erreicht! Es war ein typisches, spannendes Topspiel, in dem wir uns nicht haben unterkriegen lassen, auch als wir in Rückstand geraten sind.

Es spielten: Christopher Lenz, Thomas Löwen, Fahri Tahtaci, Konstantin Stepcenko, Johannes Enke, Dimitri Gleich (78. Ivan Tissen), Artur Buchholz, Walter Buchholz, Igor Melcher (70. Valentin Rul), Christian Nöller (90. Maxim Jankowski), Roberto Roma. (jk)