A-Jugend: Einzug ins Pokalviertelfinale

Veröffentlicht am 04.04.2019 von Jennifer Krämer

26. März 2019: JSG Altenkirchen/ Neitersen – Rot Weiß Koblenz   4:1 (1:0)

Die makellose Heimbilanz unserer U-19 auf der Altenkirchener Glockenspitze hält auch im Pokalwettbewerb weiter an. Gegen den Tabellenzweiten und punktgleichen Konkurrenten aus der Rheinlandliga zogen unsere Jungs verdientermaßen ins Viertelfinale ein. In einem sehr intensiv geführten Spiel schenkten sich die Akteure beider Teams von Beginn an nichts. Den 100 Zuschauern boten sich in der Folge viele Zweikämpfe und unterschiedliche Spielansätze. Während der Oberliganachwuchs mit einer Dreierkette und numerischer Überzahl im Mittelfeld auf  Spielkontrolle bedacht war, lag der Fokus in unserem Team auf dem schnellen Umschaltspiel. In der 30. Minute gelang uns damit der Führungstreffer. Levin Gerhardt`s Pass durch die gegnerische Abwehrkette fand in Pascal Moll einen Abnehmer, der nur noch quer legen musste, wo Felix Arndt goldrichtig stand und eiskalt vollstreckte. Bis zum Halbzeitpfiff gab es auf beiden Seiten weitere Gelegenheiten, doch weitere Treffer gab es nicht zu bejubeln.

In Durchgang zwei nutzten wir nach 55. Minuten einen Fehlpass der Gäste im Aufbauspiel für den Ausbau unserer Führung. Pascal Moll steckte auf Kapitän Niklas Fuchs durch, der allein vorm gegnerischen Torwart cool blieb und sicher einschob. Die Koblenzer Angriffsbemühungen wurden nun verstärkt, wodurch sich für unser Team weitere Gelegenheiten im Konterspiel ergaben. Nach einer Ecke entschied Schiedsrichter Pascal Wagener in der 57. Minute auf Strafstoß für unsere JSG. Im Nachsetzen konnte Luca Weber den von der Latte zurückprallenden Ball über die Linie drücken und damit für die Vorentscheidung sorgen. Koblenz kam zwar noch zum Anschlusstreffer (66. Minute), spätestens mit dem 4:1 durch Pascal Moll (89. Minute- Heber) war der Einzug unter die letzten acht Mannschaften im FV Rheinland jedoch geschafft.

Bericht: Torsten Gerhardt (Trainer)