A-Jugend muss bittere Niederlage einstecken

Veröffentlicht am 26.11.2018 von Jennifer Krämer

RW Koblenz – JSG Altenkirchen/ Neitersen     9:1 (5:0)

 

Auf der Hockeysportanlage von RW Koblenz gab es für unsere U-19 am Samstag nur Lehrgeld zu bezahlen. Im Spiel Zweiter gegen Dritter konnten wir in keiner Sekunde dem Gastgeber wirklich Paroli bieten und gingen in Folge dessen verdientermaßen mit 1:9 regelrecht unter. Der Meisterschaftsfavorit aus Koblenz wollte nach der 2:3 Heimspielniederlage der Vorwoche gegen Mitkonkurrent Schweich Wiedergutmachung. Entsprechend aggressiv ging der Oberliganachwuchs in die Partie und sorgte schon nach 56 Sekunden und einem Eckball für die 1:0- Führung. Unsere Mannschaft, die wieder ersatzgeschwächt in die Partie ging,  ließ sich von der frühen Führung beeindrucken und fand zu keiner Zeit zu ihrem Spiel. Dazu präsentierten wir uns auch als gern gesehene Gäste und beteiligten uns mit krassen Abwehrschnitzer indirekt am Torfestival der Koblenzer. Bis zur Halbzeit hatte es bereits 5 mal in unserem Kasten eingeschlagen, wobei Keeper Niklas Klein mit einigen Glanzparaden, sogar noch Schlimmeres zu verhindern vermochte. Auch in der Pause erholte sich unser sonst so erfolgsverwöhnter A- Jugendnachwuchs nicht. Gerade mal 10 Minuten waren gespielt und Koblenz hatte bereits auf 8:0 erhöht. Mit Anstand stemmten sich unsere Spieler zumindest ab diesem Zeitpunkt gegen die Demütigung zweistellig zu verlieren und konnten bis zur 87. Spielminute den eigenen Kasten sauber halten. Der 9. Treffer der Gastgeber in dieser Minute war allerdings nicht der Schlusspunkt in der einseitigen Partie. David Görzen blieb zumindest der Ehrentreffer in der 88. Spielminute zum 1:9- Endstand vorbehalten.

Trotz des bitteren Erlebnisses müssen unsere Spieler den Kopf nicht in den Sand stecken, denn auch nach diesem Sieg liegen die Koblenzer, die mit ihrem Nachwuchs von unserem jüngeren 2001er Jahrgang  auf unserer Sportanlage auch schon einmal mit 19:0 nach Hause geschickt wurden, in der Tabelle mit lediglich zwei Punkten vorne .

 

Positive Nachrichten gibt es indes auch zu vermelden. Für die Rückrunde konnten wir unseren zuletzt arg dezimierten U-19- Kader wieder verstärken. Mit Julius Müller, Jeremi Künkler und Lars Lapp haben sich nach der Abmeldung der Betzdorfer A- Jugend- Mannschaft drei talentierte Spieler des jüngeren 2001er Jahrgangs unserer Truppe angeschlossen. Alle drei heißen wir in Reihen der SG herzlich willkomen.

 

Bericht: Trainer Torsten Gerhardt