Auftaktsieg

Veröffentlicht am 13.08.2017 von Jennifer Krämer

13. August 2017: Vatan Spor Hamm I – SSV 2:3 (0:1)

Es geht wieder los! Die Meisterschaftsrunde ist heut gestartet. Wir bestritten unser Auftaktspiel in Hamm gegen Vatan Spor Hamm I.

In der ersten Phase des Spiels versuchten beide Teams in die gegnerischen Strafräume zu gelangen, was hin und wieder auch passierte, aber nie wirklich gefährlich war. Christian Nöller hatte bei uns die erste Gelegenheit per Kopf (8.). Zwei Minuten später klingelte es dann im Kasten. Nach einer wunderbaren langen Abschlag unseres Torwarts, konnte Christian Nöller das 0:1 erzielen. In der Folge kam durch Foulspiele mal kurz Hektik auf und Emotionen kochten hoch, es beruhigte sich aber wieder. Die Kräfte wurden wieder ins Spiel gesteckt, so dass beide Teams zu Chancen kamen. Vatan Spor schoss in der 26. Minute einen Ball an den Pfosten. Ein Fernschuss von Niklas Herfen ging nur knapp am Tor vorbei. Niklas Herfen, Christian Nöller und Hassan Faquirpour zeigten eine schöne Kombination, leider ohne Erfolg. Einen Schuss von Juri Fehler erwischte der Torwart grade noch mit den Fingerspitzen.

Nach der Pause kassierten wir recht schnell den Ausgleich (48.). Unsere Mühen scheiterten zunächst noch. Zwischenzeitlich gerieten wir über ein paar Minuten in Beschuss, jedoch Abwehr und Torwart gaben alles die Führung der Gastgeber zu verhindern. In der 70. Minute passierte es aber dann – Vatan Spor erzielte das 2:1. Doch wir ließen uns nicht unterkriegen und kämpften weiter. Das wurde belohnt. In der 84. Minute erzielte Christian Nöller, nach Pass von Valentin Rul, das 2:2. Und 3 Minuten später konnte sich Niklas Herfen, der auch vorher schon einen schönen Alleingang gezeigt hatte, erneut durchsetzen. Er lief von rechts in Richtung Tor, der Torwart auf ihn zu. Vorm nun leeren Tor stand Juri Fehler, der den Ball von Niklas bekam und im Tor unterbrachte – 2:3. Bis zum Schlusspfiff (6 Minuten Nachspielzeit!) legten wir nochmal alles in die Verteidigung. Ein Schuss von Vatan Spor, der fast schon hinter unserem geschlagenen Torwart im Tor war, wurde von Islam El-Ghawi gerade noch so von der Linie gekratzt. Zwei Mal musste unser Torwart noch halten und dann war Schluss.

Fazit: Die ersten 3 Punkte sind im Sack und das ist auch gut und verdient. Die Mannschaft hat sich auch nach dem Rückstand nicht hängen lassen und hat trotz hektischer Szenen und zwischenzeitlicher Unkonzentriertheit immer wieder ins Spiel zurück gefunden. Jeder hat für jeden gekämpft und am Ende wurde als Team gewonnen.

Es spielten: Artur Dortmann, Nicolaj Dubrovin (74. Islam El-Ghawi), Emre Güllü (74. Torsten Egerding), Ivica Grbavac, Valentin Rul, Juri Fehler, Maxim Jankowski, Hassan Faquirpour, Niklas Herfen, Christian Nöller. (jk)