Auswärtsniederlage

Veröffentlicht am 24.04.2016 von Jennifer Krämer

1. Mannschaft

24. April 2016: SG Mittelhof/Niederhövels – SSV I 3:1 (1:0)

Bei allem was Aprilwetter zu bieten hat, spielten wir heute auf dem Hartplatz in Mittelhof gegen die SG Mittelhof/Niederhövels.

Direkt nach Beginn die erste Verletzungsunterbrechung, aber nach kurzer Behandlung konnte Fahri Tahtaci weiter spielen. Dimitri Gleich spielte einen schönen Ball vors Tor, dort fand er aber keinen Abnehmer. Eine gute Chance hatte Walter Buchholz mit dem Nachschuss nach seinem eigenen Freistoß – doch der Ball prallte am Pfosten ab. In der 15. Minute dann der erste Schlag ins Gesicht – die Gastgeber gingen mit 1:0 in Führung. Christopher Lenz kam raus, konnte den Ball aber nicht mehr abwehren. Dann ein schöner Ball von Christian Nöller auf Dimitri Gerber, doch der Abseitspfiff ertönte. Ein erneuter Freistoßnachschuss von Dimitri Gerber landete in den Armen des guten Heimtorwarts. Mittelhof bekam vor der Halbzeit noch einen Freistoß in guter Position. Unsere Mauer konnte abwehren. Und bevor es in die Pause ging konnte Fahri Tahtaci grade noch so eine gute Chance der Gegner verhindern.

Zurück aus der Kabine gab es direkt eine gute Möglichkeit für Christian Nöller, der aber leider knapp im Abseits stand. In der 50. Minute dann endlich der Ausgleich. Christian Nöller flankte von links zu Dimitri Gerber, der mit dem Kopf ins Tor traf. Es schlossen sich noch ein paar Angriffsversuche an, dabei sprang aber nichts heraus. Auch die Gäste wollten den Führungstreffer erzielen und wir machten es ihnen auch nicht gerade schwer vor unser Tor zu kommen. Erst konnte Christopher Lenz noch Schlimmeres verhindern, aber in der 71. Minute fiel dann doch das 2:1. Walter Buchholz hatte anschließend eine ganz dicke Chance, er stand fast alleine vorm Tor und bekam einen Ball von Valentin Rul – der Torwart pickte den Ball grade noch so mit dem Fuß heraus. In der Nachspielzeit fiel dann auch noch das 3:1. Die Abwehr ließ zwei Spieler aus Mittelhof ziehen, Christopher Lenz kam raus, konnte aber den Treffer nicht mehr verhindern. Dann war Schluss.

Fazit: Man muss sagen, dass dies eines unserer schlechtesten Spiele war. Zu viele Fehler in der Abwehr, zu wenig Durchsetzungskraft im Mittelfeld und somit konnte vorne auch nicht allzu viel laufen. Die Niederlage ist nicht ganz unverdient. Ein Remis wäre aber auch ok gewesen, denn Chancen hatten wir. Jetzt aber nicht den Kopf in den Sand stecken! Weiter kämpfen!

Es spielten: Christopher Lenz, Konstantin Stepcenko, Johannes Enke, Thomas Löwen, Fahri Tahtaci, Dimitri Gleich, Walter Buchholz, Dimitri Gerber (68. Maxim Jankowski), Valentin Rul, Igor Melcher, Christian Nöller. (jk)

13043278_1108770582520522_3620980008751580579_n 13094337_1108770615853852_122563424573227571_n