Deutlicher Heimsieg

Veröffentlicht am 13.04.2015 von Jennifer Krämer

2. Mannschaft

12. April 2015: SSV II – SG Wied/Merkelbach II 6:0 (3:0)

Zu Gast beim ersten echten Heimspiel in Almersbach im neuen Jahr war die SG Wied/Merlkelbach II, die zu Beginn Gas gaben und uns die Aufgabe nicht leicht machten. Wir fanden jedoch von Minute zu Minute mehr ins Spiel und spätestens nach dem 1:0 durch einen direkten Freistoß von Pierre Schürdt in der 15. Minute waren wir voll da. Marcel Winter, Markus Brückner, Michael Cooper und Yener Gayir konnten sich vorne einige Chancen erarbeiten. Doch der Gegner konnte noch mithalten und kämpfte dagegen an, dass wir den Ball im Tor unterbrachten. Besonders der gegnerische Torwart konnte viele Chancen vereiteln. Aber in der 41. Minute klingelte es dann. Michael Cooper konnte den Ball nach einem Pass von Markus Brückner, der den Ball klasse behauptete und sich wunderbar durchsetzte, im Tor versenken – 2:0. Zwei Minuten später dann das 3:0 – Marcel Winter flog quasi mit dem Ball ins Tor. Einmal kam Wied noch ungefährlich vor unser Tor, dann war Halbzeit.

Nach der Halbzeit machten wir da weiter, wo wir vorher aufgehört hatten. In der 54. Minute schoss Marcel Winter erneut ein Tor. Ein gegnerischer Spieler half ihm dabei, indem er den Ball abfälschte. 4 Minuten später knallte Maxim Gerber den Ball von rechts ins Tor – 5:0. Weitere Chancen von Pierre Schürdt, Markus Brrückner, Marcel Winter und Yener Gayir kamen zu keinem Erfolg. Wied kam in der 77. Minute noch mal vors Tor, aber der Angriff wurde durch uns unterbrochen. Uwe Meyer in unserem Tor hatte einen eher ruhigen Nachmittag, aber in der 82. Minute durfte er dann zeigen, was er kann. Einen Schuss von Wied hatten viele schon im Tor gesehen, als plötzlich Uwe Meyer sprang und den Ball klasse vor dem Eintauchen ins obere Eck abwehrte. Mehmet Özcan hatte heute kein Glück mit dem Kopf, er köpfte in der Schlussphase übers Tor. Aber Maxim Gerber konnte in der letzten Minute noch einmal treffen und erzielte das Tor zum 6:0 Endstand.

Fazit: Ein Gegner, der in der ersten Halbzeit noch versuchte gegen uns anzugehen und mithielt, war spätestens in der zweiten Halbzeit geknackt. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer deutlich besseren Chancenauswertung als in Kroppach, konnten heute die drei Heimpunkte eingefahren werden.

Es spielten: Uwe Meyer, Cem Özcan, Mehmet Özcan, Manuel Nelles, Jörg Böhm (24. Mohammed Mestiri, 51. Maxim Gerber), Mathias Spies, Pierre Schürdt, Michael Cooper, Markus Brückner, Yener Gayir (69. Osman Manowi), Marcel Winter (jk)