Deutlicher Sieg – wieder Elfmetershow

Veröffentlicht am 18.04.2016 von Jennifer Krämer

1. Mannschaft

17. April 2015: SSV I – Vatan Spor Hamm I 9:2 (5:2)

Das Spiel gegen den Tabellenvorletzten Vatan Spor Hamm I sollte uns die nächsten drei Punkte für den Aufstieg bringen. Alles andere wäre eine dicke Überraschung gewesen.

Bereits in der 5. Minute hätten die Gäste in Führung gehen können. Nach einem Handspiel von Konstantin Stepcenko entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Unser Towart André Meyer konnte den Ball jedoch halten. In der 13. Minute gelang Artur Buchholz nach einer Ecke von Christian Nöller das 1:0. Drei Minuten später der nächste Strafstoß für die Gäste – André Meyer hatte einen Gegen-spieler zu Fall gebracht und war beim Strafstoß ohne Chance – 1:1. In der 20. Minute erzielte Artur Buchholz, mit einem Freistoß aus 20 Metern in den linken oberen Torwinkel, das 2:1. Nach einem Foul an Roberto Roma verwandelte der gleiche Spieler nur zwei Minuten später den fälligen Strafstoß zum 3:1. Ein Pfostenschuss von Roberto Roma in der 27. Minute war die nächste Chance. In der 29. Minute verkürzten die Gäste durch einen Kopfball in den Winkel auf 3:2. Unbeeindruckt spielten wir weiter und erzielten in der 33. Minute das 4:2 durch Roberto Roma. Die Vorarbeit hierzu leistete Thomas Löwen mit einem schönen Pass. Weiter Chancen durch Valentin Rul, Roberto Roma und Christian Nöller blieben ungenutzt. In der 38. Minute konnte Christian Nöller per Kopfball, nach Flanke von Artur Buchholz, auf 5:2 erhöhen. Das war auch der Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Gelegenheit für Walter Buchholz – der Schuss ging knapp über das Tor. In der 50. Minute hatten die Gäste eine gute Chance, der Schuss ging aber knapp am Tor vorbei. In der 68. Minute gelang Walter Buchholz nach einem schönen Alleingang das 6:2. Eine Chance von Christian Nöller in der 75. Minute machte der Torwart der Gäste zunichte. In der 78. Minute gab – nach einem Foul an Christian Nöller – erneut Strafstoß für uns. Artur Buchholz verwandelte gewohnt souverän zum 7:2. Zwei Minuten später senkte sich ein als Flanke gedachter Ball von Cem Özcan zum 8:2 ins Tor der Gäste. In der 80. Minute erzielte Christian Nöller per direktem Freistoß das 9:2. Die letzte Chance hatte Igor Melcher in der 87. Minute mit einem Pfostenschuss.

Fazit: Drei Punkte – neun Tore – was will man mehr! Ein, auch in dieser Höhe, völlig verdienter Sieg unserer Mannschaft. Das einzige was zu bemängeln wäre, ist die unkonzentrierte Abwehrarbeit in der ersten Hälfte der Partie. Aber daran kann ja gearbeitet werden.

Es spielten: André Meyer, Thomas Löwen, Fahri Tahtaci, Konstantin Stepcenko, Ivan Tissen, Artur Buchholz, Walter Buchholz, Igor Melcher, Valentin Rul (40. Dimitri Gerber, 58. Cem Özcan), Roberto Roma (80. Steffen Staats), Christian Nöller. (hjn)