Gute Leistung, verdienter Sieg

Veröffentlicht am 15.05.2016 von Jennifer Krämer

2. Mannschaft

14. Mai 2016: SSV I – SG Bruchertseifen/Eichelhardt II 3:1 (1:0)

Heimspiel gegen Bruchertseifen. Das Hinspiel im Oktober hatten wir knapp mit 3:2 verloren. Heute wollten wir die Punkte.

Genau so zeigten wir uns auch auf dem Platz. Wir wollten was. Nämlich das erste Tor erzielen. Und das taten wir auch gleich in der 1. Minute durch Ali Goshein. Nachdem der Torwart einen Ball von Maxim Jankowski hielt, hatte Yener Gayir innerhalb kurzer Zeit gleich zwei dicke Chancen. Beim ersten Mal spielten ihm Markus Brückner einen Ball schön von außen vors Tor, doch der Torwart hielt den Schuss von Yener. Beim zweiten Mal schoss Yener drüber. Bruchertseifen hatte in der 18. Minute die erste Chance, doch André Meyer konnte sie vereiteln. In Minute 27 wieder eine gute Möglichkeit Ali Goshein und Yener Gayir behinderten sich aber ein wenig gegenseitig, so dass am Ende der Torerfolg ausblieb. Weitere schöne Spielzüge schlossen sich an. Auch die Gäste kamen vor der Halbzeit noch dreimal gut vor unser Tor, doch unser Torwart war jedes Mal da, um den Erfolg zu verhindern.

In Durchgang zwei konnten wir dann recht schnell wieder jubeln. In der 55. Minute erzielte Pascal Schwarz, nach einer Ecke von Markus Brückner, das 2:0. Drei Minuten später konnten die Gäste aber den Anschluss erzielen. Sie brachten nach diesem Treffer auch mehr Druck auf den Platz. Nachdem es kurz mal ein wenig kratzig auf dem Platz wurde, konnten sich die Gemüter aber auch genauso schnell wieder beruhigen und beide Teams erarbeiteten sich Chancen. Abwehr- und Torleute verhinderten aber auf beiden Seiten jeglichen Treffer ins Netz. In der 90. Minute gab es dann doch noch mal Grund zur Freude. Yener Gayir machte doch noch sein Tor. Nach Vorbereitung von Markus Brückner (Pass mit der Hacke durch die Beine eines Gegenspielers!) und Juri Fehler, gelang ihm der Treffer zum 3:1. Dies war auch gleichzeitig der Endstand.

Fazit: Eine gute Teamleistung, die am Ende verdient zu 3 Punkten führt. Von den kurzzeitig überkochenden Gemütern mal abgesehen. Aber die waren ja auch schnelle wieder im Griff (auf beiden Seiten). Wir können motiviert in die letzten beiden Spiele gehen!

Es spielten: André Meyer, Cem Özcan, Isa Özcan, Maxim Jankowski, Patrick Langer, Mohammed Mestiri (31. Pascal Schwarz), Markus Herrmann, Markus Brückner, Khaled Djelloul, Ali Goshein (67. Juri Fehler), Yener Gayir.   (jk)