Meisterschaft weiter im Blick

Veröffentlicht am 17.05.2015 von Jennifer Krämer

2. Mannschaft

17. Mai 2015: SSV Hattert II – SSV II 1:4 (0:3)

Spitzenspiel in Hattert. Für uns gab es nur ein Ziel – Sieg und drei Punkte!

Und wir zeigten schnell, was wir wollten und gingen schon in der 3. Minute mit 1:0 in Führung. Marcel Winter spielte einen wunderschönen Pass zu Markus Brückner. Dieser sah den herauslaufenden Torwart und lupfte den Ball gekonnt über ihn ins Tor. Der Passgeber hatte kurz darauf selbst eine Chance, der Torwart hielt aber leider. Dann war es der Gegner, der den nächsten Torschuss abgab, aber der Ball ging vorbei. Weitere gute Möglichkeiten hatten Markus Brückner, Dimitri Gerber, Marcel Winter (er hatte die dickste Chance von allen) und Maxim Gerber – allesamt knapp vorbei. In der 18. Minute war es dann Michael Cooper, der zum 2:0 einlochte. Der Ball kam von Marcel Winter, der den ersten Versuch abgab, den Ball im Tor unterzubringen, aber irgendwie sollte es nicht sein. Einen Freistoß von Hattert konnte Torwart Pierre Kaspar abwehren. Eine weitere Chance der Gegner vereitelte Mehmet Özcan. Zwei schöne Kombinationen zwischen Maxim Gerber und Marcel Winter, sowie Dimitri Gerber und Markus Brückner führten nicht zum Erfolg. Hattert versuchte einen Konter zu nutzen, aber auch dies misslang. Kurz vor der Pause trat Pierre Schürdt zu seinem dritten Freistoß von der linken Seite an. Die ersten zwei ergaben nichts, aber den dritten platzierte er perfekt direkt im Tor und es stand 3:0 für uns (45.).

Nach der Pause dauerte es nicht lange bis auch Marcel Winter endlich seinen Treffer bekam – nach einer Ecke von Dimitri Gerber netzte er zum 4:0 ein (52.). Drei Minuten später stoppte Khaled Djelloul einen Gegenspieler im Strafraum und es gab Elfmeter und der ging rein – 1:4. Es folgten weitere schöne Kombinationen ohne Torerfolg. Die komplette Mannschaft gab von vorne bis hinten alles was sie hatten, um ein weiteres Tor zu erzielen, beziehungsweise ein Gegentor zu verhindern – ersteres gelang nicht, das zweite dafür aber schon. Markus Brückner, der ein sehr starkes Spiel ableistete, setzte sich noch mal schön alleine durch und auch Marcel Winter, André Meyer, Pierre Schürdt, Dimitri Gerber, Michael Cooper und Yener Gayir gaben noch den ein oder anderen Torschuss ab, aber am Ende blieb es beim 1:4.

Fazit von Mehmet Özcan und Simeon Brückmann: Von der ersten bis zur letzten Minute hat jeder einzelne Spieler gekämpft, absoluten Siegeswillen gezeigt und hochverdient gewonnen (mö). Mit dieser überzeugenden Leistung gegen den Tabellendritten hat das Team sich die Chancen auf den Gewinn der Meisterschaft gewahrt (sb).

Es spielten: Pierre Kaspar, Mehmet Özcan, Cem Özcan, Mohammed Mestiri, Pierre Schürdt, Michael Cooper, Markus Brückner, Marcel Winter, Maxim Gerber, Dimitri Gerber, Khaled Djelloul, Manuel Nelles, André Meyer, Yener Gayir (jk)