Mit Sieg in die Winterpause

Veröffentlicht am 29.11.2015 von Jennifer Krämer

1. Mannschaft

29. November 2015: SSV I – SV Niederfischbach II 5:2 (1:0)

Zum letzten Spiel in diesem Jahr empfingen wir auf unserem Ausweichplatz in Altenkirchen die zweite Mannschaft der Adler aus Niederfischbach.

Die Gäste waren auch diejenigen mit den ersten Torschüssen. Den ersten Treffer landeten allerdings wir. Nach einigen Vorversuchen erzielten wir in der 13. Minute das 1:0. Artur Buchholz spielte rechts raus zu Dimitri Gerber, der eine wunderschöne Flanke schlug. Christian Nöller, der heute das erste Mal wieder von Beginn an spielte, sprang hoch und köpfte ein. Sieben Minuten später genau die gleiche Situation, nur dass Christian Nöller den Ball runter holte, zwei Gegner ausspielte und aufs Tor schoss. Leider war ein Abwehrspieler dazwischen. Aller guten Dinge sind drei. Dimitri Gerber setzte die nächste Flanke auf den Kopf von Christian Nöller, der Ball ging aber über das Tor. Leider musste der heutige Flankenkönig dan verletzt den Platz verlassen. Für ihn kam Spielertrainer Semjon Brückmann. Es gab in der Folge weitere Chancen durch Christian Nöller, Artur Buchholz, Walter Buchholz und Roberto Roma. Aber auch die Gäste hatten eine Möglichkeit kurz vor der Pause. Christopher Lenz hielt den Ball fest.

Nach der Pause bekam Niederfischbach einen Freistoß, den Valentin Rul in der 2-Mann-Mauer mit dem Rücken abwehrte. Kurz darauf war es mal eng vor unserem Tor – ein Lattenknaller war das Resultat. In der 52. Minute wurde Semjon Brückmann im Strafraum niedergerissen und Artur Buchholz verwandelte den Strafstoß zum 2:0. Drei Minuten später ein wunderschönes Kombinationsspiel von Till Niedergesäß, Christian Nöller, Semjon Brückmann und Walter Buchholz. Letzterer spielte von rechts quer zu Roberto Roma und der schoss das 3.0. Durch einen Abwehrfehler kassierten wir nur eine Minute später das 3:1. Unsere Antwort kam aber postwendend. Igor Melcher passte zu Walter Buchholz, der legte den Ball für Roberto Roma auf und zack stand es 4:1 (59.). Dann gerieten wir für ganz kurze Zeit etwas in Bedrängnis. Eine gefährliche Situation rettete Igor Melcher, eine weitere Christopher Lenz und die dritte leider keiner – so stand es 4:2 (73.) Christopher Lenz musste noch einmal zeigen was er kann und dann hatten wir uns auch schon wieder gefangen. Nicolaj Dubrovin hatte zwei gute Chancen, die beide vorbei gingen. In der 79. Minute erzielte dann Johannes Enke noch das 5:2, die Vorarbeit leistete Valentin Rul. Semjon Brückmann und Walter Buchholz bekamen jeweils ein tolles Zuspiel von Artur Buchholz und Valentin Rul, aber beide wurden von der gegnerischen Abwehr gestört. Christopher Lenz klärte noch einen langen Ball vorm 16er mit dem Kopf und einen auf der Linie und dann war Schluss.

Fazit: In der ersten Halbzeit kamen wir noch nicht richtig zum Zuge, was die Tore betraf, dafür in der zweiten Hälfte umso mehr. Wir haben zwar zwei Gegentore erzielt, aber bei 5 Geschossenen ist das wegzustecken. Nun überwintern wir verdient an der Tabellenspitze.

Es spielten: Christopher Lenz, Igor Melcher (72. Konstantin Stepcenko), Asif Canbolat, Johannes Enke, Till Niedergesäß, Walter Buchholz, Artur Buchholz, Christian Nöller (66. Nicolaj Dubrovin), Dimitri Gerber (41. Semjon Brückmann), Valentin Rul, Roberto Roma. (jk)

12274615_1018753398188908_7725802182236318819_n12311309_1018753251522256_1336983622466825799_n