Niederlage ohne Wertung

Veröffentlicht am 10.10.2018 von Jennifer Krämer

7. Oktober 2018: Vfl Hamm II – SSV I 10:1 (6:0)

Heute reisten wir zum Spiel gegen den Vfl Hamm II auf deren Kunstrasenplatz. Vorweg gesagt: Das Spiel fand ohne Wertung statt. In der Woche vor diesem Spiel hat der VfL Hamm entschieden seine 1. Mannschaft vom Spielbetrieb der Bezirksliga Ost abzumelden. Die Regularien besagen, dass in diesem Fall auch die zweite Mannschaft außer Konkurrenz weiter spielen muss und am Ende der Saison in die nächst tiefere Klasse absteigen muss. Somit steht der VfL Hamm II schon jetzt als direkter Absteiger fest. Hamm konnte also heute frei aufspielen und das tat die Mannschaft auch. Wir wollten das Spiel aber ebenfalls nutzen, um etwas fürs Selbstvertrauen zu tun. Was uns laut dem Ergebnis am Ende nicht ganz gelungen ist.

Schon in der ersten Halbzeit kassierten wir insgesamt 6 Tore (3., 13., 21., 30., 31.,45.). Und der Gegner kam noch öfter vor unser Tor. Jedoch konnte unser Torwart David Friedrich noch einige Bälle klasse parieren, sonst wäre es wohl schon in der ersten Hälfte zweistellig geworden. Auf unserer Seite lief es nicht rund. Die Abwehrreihen konnten vom Gegner durchlaufen werden, als wäre niemand da, im Mittelfeld passierte wenig bis gar nicht und somit kam auch vorne kaum eine Aktion zustande. Wir schafften es nur 2-3 Mal vors Tor und wenn dann kam der letzte Pass nicht an.

In der zweiten Halbzeit wurde unser Spiel dann etwas besser. Zwar fiel ziemlich direkt das 7:0 (47.), aber wir kamen endlich auch mal öfter vor das gegnerische Tor. Inder 54. Minute hatten wir die erste Ecke, die gut geschossen war, aber leider vom Torwart abgepflückt wurde. In der 59. und 60. Minute fielen das 8:0 und das 9:0. Dann ein schöner Pass von hinten auf Abdisalam Youssuf Mohamud, der frei stand und zum Tor lief. Er wurde jedoch an der Strafraumgrenze vom Torwart niedergestreckt. Der folgende Freistoß von Victor Grubesic führte zu unserem Treffer zum 9:1 (65.). Der Ball war jedoch vom Gegner abgefälscht und wird somit als Eigentor gewertet. Wir versuchten mit Mann und Maus das zehnte Tor zu verhindern und verteidigten in dieser Phase auch besser als zuvor. Doch in der 87. Minute passierte leider doch wieder ein Fehler und das 10:1 fiel. Das war es dann.  

Fazit: Das war heute nix – und zählt ja zum Glück auch nicht. Man hat deutlich gemerkt und am Ende wurde es auch bestätigt, dass Hamm einige Spieler aus der 1. Mannschaft eingesetzt hatte. Das war eine Nummer zu groß für uns. Trotzdem müssen wir an unserem Spiel weiter arbeiten und wieder an die Wochen davor anknüpfen.

Es spielten: David Friedrich, Habtom Haile, Ahferom Teame, Mohammad Eftekhari (46. Abdi Baasid Abdi Raxman), Abdisamalm Youssuf Mohamud, Marcel Kornely  (46. Kubaja Alemngus), Ricky Udo Schmidtke, Victor Grubesic, Josua Dabronz, Khaled Djelloul, Sekou Kante.  (jk)