Personelle Probleme führen zur Niederlage

Veröffentlicht am 15.11.2015 von Jennifer Krämer

2. Mannschaft

15. November 2015: FSV Kroppach – SSV II 2:0 (1:0)

Die zweite Mannschaft trat heute mit nur 11 Mann unter dem Zepter von Jörg Böhm bei stürmischem Wetter auf dem Hartplatz in Kroppach an.

In der ersten Viertelstunde passierte nicht viel. Der Ball wechselte immer wieder in unserer Spielhälfte die Mannschaft. Unser Torwart, André Meyer, hielt einige Bälle. Doch in der 19. Minute kamen die Gegner endgültig an unseren Abwehrspielern Isa Özcan und Cem Özcan vorbei und es fiel das 0:1. Dann konnte man lange Zeit gut gegen halten und den Ball auch auf die gegnerische Seite bringen, aber leider vorne selbst kein Tor erzielen. In der 27. Minute dann fast ein weiteres Tor für den Gegner. Zu unserem Glück pfiff der Schiedsrichter kurz davor ab, da ein Gegenspieler in unseren Torwart knallte. Ihre nächste Torchance (34.) ging daneben. Die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit waren wir dann auf Angriff getrimmt. Markus Brückner versuchte sein Glück aus ca. 15 Metern Entfernung, doch leider stand ein Gegenspieler im Weg. Trotz alledem konnten wir eine Ecke raus holen, die aber gut abgewehrt wurde. Weitere Torversuche von Markus Brückner (43.) und Marcel Winter (45.) gingen vorbei. Dann war Halbzeit.

Zweite Halbzeit – alle etwas abgeregt. In den ersten Minuten ging der Ball wie bereits in der ersten Hälfte hin und her. Ein mutiger Torschuss von Markus Brückner in der 58. Minute aus ca. 20 Metern ging knapp übers Tor. Kurz darauf wurde Patrick Lauer gefoult und musste nach 65 Spielminuten verletzt den Platz verlassen. Es ging zu zehnt weiter. Nun versuchte Yener Gayir sein Glück, doch leider schoss er vorbei. Zwei folgende große Torchancen des Gegners wurden durch unseren Torwart gut pariert. Doch dann in der 80. Minute startete Kroppach erneut einen Angriff, Michael Kroeker wurde umgerannt und es fiel das 0:2. Nach kurzem säubern und desinfizieren der aufgeschürften Wunden konnte dieser aber wieder ins Spiel. Nach weiteren guten Torchancen durch Markus Brückner und Marcel Winter dann die Ernüchterung kurz vor Ende (88.). Wir mussten bis zum Schlusspfiff mit  9 Mann weiter spielen, da Marcel Winter einen Platzverweis (gelb-rot) bekam.

Fazit: Stürmischer Wind, leichter Regen und Personalmangel. Es war nicht unser Tag. Doch wir haben gekämpft, viele Tore abgewehrt und uns gut geschlagen.

Es spielten: André Meyer, Daniel Schmidt, Isa Özcan, Michael Kroeker, Cem Özcan, Matthias Spies, Markus Brückner, Khaled Djelloul, Patrick Lauer, Yener Gayir, Marcel Winter. (ct)