Schützenfest in Bruchertseifen

Veröffentlicht am 05.05.2015 von Jennifer Krämer

2. Mannschaft

03. Mai 2015: SG Bruchertseifen/Eichelhardt II – SSV II 2:12 (1:3)

Heute ging die Reise für unsere 2te nach Bruchertseifen. Mit einem Sieg wollten wir den Platz an der Sonne der Kreisliga D2 weiter festigen. Natürlich wussten wir über die Gefahr, die ein Spiel beim Tabellenletzten mit sich bringt, Bescheid. Von Beginn an fand das Spiel nur in der Hälfte der Heimmannschaft statt. Nach 2 Minuten konnte Mehmet Özcan einen Freistoß aus gut 40m direkt im Tor des Gegners zum 0:1 versenken. Marcel Winter lauerte im Strafraum erreichte das Leder jedoch nicht mehr. In der 6. Minute machte es Marcel Winter besser und erhöhte früh auf 0:2. In der 12. Minute war es wider Marcel Winter der das 0:3 folgen ließ. Jetzt schien auch alles was sich Bruchertseifen vor dem Spiel vorgenommen hatte über den Haufen geworfen. In der 19. Minute konnte Bruchertseifen einen Konter gegen unsere weit aufgerückte Defensive zum 1:3 vollenden. Jetzt schaffte es Bruchertseifen hin und wieder mal für etwas Befreiung zu sorgen, konnte diese aber nicht in Tore umwandeln. Von unserer Seite wurde das Spiel jetzt zu locker genommen und beste Torchancen blieben bis zur Halbzeit ungenutzt.

In Halbzeit zwei legten wir nach kurzer Pause los wie die Feuerwehr. Bruchertseifen versuchte dagegen zu halten, was ihnen zunehmend immer schwerer fiel. Wir hatten das Spiel voll im Griff und waren drauf und dran Fußball zu zelebrieren. Tore fielen wie am Fließband. Yener Gayir traf in der 50. und  53. Minute zum 1:4 und 1:5, Markus Brückner erzielte das 1:6 in der 58. Minute. Bruchertseifen verkürzte in der 61. Minute zum 2:6, was unserem Spiel aber keinen Abbruch tat. Das 2:7 folgte 2 Minuten danach wieder durch Markus Brückner. In der 73. Minute erhöhte Kapitän Matthias Spies mit einem schönen Fernschuss zum 2:8. Wieder nur 2 Minuten. später machte Mehmet Özcan sein zweites Tor zum 2:9. Yener Gayir schnürte seinen Dreierpack zum 2:10. In der 84. Minute reihte sich Steffen Staats mit dem 2:11 ebenfalls noch in die Torjägerliste ein und den Schlusspunkt zum 2:12 setzte Michael Cooper per Kopf.

Fazit: Den Gegner über weite Strecken beherrscht und ihm kaum Luft zum atmen gelassen!

Es spielten: Pierre Kasper, Dennis Benke, Mehmet Özcan, Khaled Djelloul, Matthias Spies, Pierre Schürdt, Michael Cooper, Cem Özcan, Markus Brückner, Konstantin Detzel, Marcel Winter, Yener Gayir, Manuel Nelles Steffen Staats (stst)