Sieg gegen Siegtal

Veröffentlicht am 19.05.2016 von Jennifer Krämer

2. Mannschaft

18. Mai 2016: SSV II – Siegtaler Sportfreunde Oppertsau 6:1 (2:0)

Nachdem dieses Spiel im Vorfeld schon zweimal verlegt wurde, fand es nun heute endlich statt. Beide Teams befinden sich benachbart im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Von Beginn an war es ein hitziges und schnelles Spiel, in dem beide Mannschaften Vollgas nach vorne gaben. Jeder wollte hier das erste Tor erzielen. Beide Teams zeigten schöne Spielzüge und erarbeiteten sich Chancen, bzw. stemmten sich auf der anderen Seite gegen die Angriffe des Gegners. In der 22. Minute brach dann der erste Damm und Semjon Brückmann erzielte das 1:0. Neun Minuten später traf Markus Hermann zum 2:0. Unsere Abwehr und unser Torwart André Meyer ließen hinten nichts anbrennen und hielten die 0. So ging es verdient (aber nicht hochverdient) mit der Führung in die Kabine.

Nach der Pause bekamen die Gäste zeitnah einen Strafstoß zugesprochen, den sie auch verwandelten und somit auf 2:1 verkürzten (47.). Dies brachte den Siegtalern erneuten Aufschwung und sie zeigten in dieser Phase das bessere Spiel, jedoch ohne große Torchancen In der 63. Minute gelang dann Fahri Tahtaci der Treffer zum 3:1. Ab da waren wir wieder das dominantere Team. Die Gäste spielten zwar den ein oder anderen Konter aus, wurden aber nicht mehr wirklich gefährlich. Wir schafften es in den letzten 20 Minuten dann noch mal einen drauf zu setzten und noch 3 Tore zu erzielen. Maxim Jankowski schoss das 4:1 (70.), Pascal Schwarz das 5:1 (84.) und Till Niedergesäß das 6:1 (89.).

Dies war auch der Endstand in dem insgesamt fairen Spiel (ein Strafstoß, 2 gelbe Karten) der Tabellennachbarn.

Fazit: Ein Spiel, das auf Augenhöhe begann und in dem beide Teams im Verlauf ihre dominanten Phasen hatten. Am Ende waren wir die Mannschaft mit dem längeren Atem und haben verdient gewonnen.

Es spielten: André Meyer, Daniel Schmidt, Isa Özcan, Fahri Tahtaci, Maxim Jankowski, Semjon Brückmann (58. Pascal Schwarz), Markus Brückner, Till Niedergesäß, Markus Hermann (85. Mehmet Özcan), Yener Gayir (60. Ali Ghosein), Patrick Langer. (jk)