Spiel und Sieg als 9er Mannschaft

Veröffentlicht am 10.04.2017 von Jennifer Krämer

2. Mannschaft

7. April 2017: Sportfreunde Siegtal – SSV II 1:7 (1:4)

Wir traten am Freitagabend zum verlegten Spiel gegen Siegtal an. Dankenswerterweise hatten die Sportfreunde einer Verlegung von Sontag auf heute zugestimmt. Letztendlich hatten sie dann aber plötzlich selbst Personalnot und der Trainer kam nicht rechtzeitig. Nach einer kurzen Besprechung mit dem Schiedsrichter entschieden wir uns für ein Spiel mit einer 9er Mannschaft. Da Siegtal nur 9 Mann hatte spielten wir also 8 gegen 9. Dies war für uns selbstverständlich.

Schon in der 3. Minute hatte Juri Fehler die erste Möglichkeit und kurz darauf erzielte Semjon Brückmann das 0:1. Konstantin Stepcenko, Fahri Tahtaci und Isa Özcan hatten ihre Chancen, bevor erneut Semjon Brückmann zum 0:2 einköpfte (nach Flanke von Isa Özcan, 15.). In der 20. Minute kamen die Gastgeber das erste Mal vor unser Tor (abgesehen von einem vorhergehenden Freistoß), schossen den Ball aber am Tor vorbei. In der 23. Minute erzielte Marcel Winter das 0:3. Vorarbeit leisteten hier Isa Özcan und ein gegnerischer Abwehrspieler. 2 Minuten später konnte Siegtal das1:3 erzielen und Isa Özcan schoss kurz vorm Halbzeitpfiff das 1:4.

Nach der Pause konnte ein generischer Spieler einen Schuss aufs Tor absetzen, aber Steffen Staats im Tor wehrte gekonnt ab. Weitere Chancen für uns boten sich im Minutentakt. In der 52. Minute war es wieder Isa Özcan, der das 5:1 erzielte, nach Pass von Juri Fehler. Hasan Faqirpuor schoss einen guten Ball leider über das Tor. Semjon Brückmann machte es einen Tick besser und versenkte in der 63. Minute den Ball zum 1:6 im Tor. Sein drittes Tor am heutigen Abend. 7 Minuten später machte sich Cem Özcan selbst ein schönes Geburtstagsgeschenk, in dem er, das 1:7 erzielen konnte. So blieb es auch bis zum Schluss und wir können drei Punkte mitnehmen.

Fazit: Über die drei Punkte freuen wir uns sehr und die sind auch definitiv verdient. Trotzdem hat der Sieg einen mitleidigen Beigeschmack, da sie uns zum Gefallen verlegt haben, zu wenige Leute hatten und hoch verloren haben. An dieser Stelle möchten wir uns aber noch mal recht herzlich für die Verlegung bedanken. Uns habt ihr damit sehr geholfen.

Es spielten: Steffen Staats, Konstantin Stepenko, Fahri Tahtaci, Hasan Faqirpuor (70. Torsten Egerding), Semjon Brückmann, Juri Fehler, Marcel Winter (46. Cem Özcan), Isa Özcan, Mohammed Mestiri (63. Khaled Djelloul). (jk)