Spitzenduell

Veröffentlicht am 24.03.2016 von Jennifer Krämer

TuS Mayen – JSG Altenkirchen- Neitersen    0:1 (0:0)

Der Siegeszug unserer C- Jugend hält weiter an. Keine 43 Stunden nach dem überzeugenden Einzug ins Viertelfinale des Rheinlandpokals durch ein 5:1 über den Lokalrivalen aus Hattert stand die nächste Reifeprüfung beim Gastspiel in Mayen auf dem Programm. Im Hinspiel war man dem aktuellen Tabellenzweiten auf eigenem Platz noch mit 0:5 unterlegen und auch die bisherige Heimbilanz der Mayener mit 6 Siegen aus 6 Spielen und 30:2 Toren sprach Bände.

Im Laufe des Spielgeschehens stellte sich schnell heraus, dass wir dem Gastgeber gut Paroli bieten konnten. Mayen hatte zwar mehr Ballbesitz ohne sich jedoch eine Vielzahl an echten Torchancen zu erarbeiten. Kritisch wurde es für uns, als wir eine eigene Standardsituation nicht gewünscht zum Abschluß brachten und nach einem schnell vorgetragenen Gegenangriff sich unser Keeper Marvin Elster im 1 – 1 gegen den gegnerischen Topscorer Colin Czja auszeichnen musste. Mit einem tollen Reflex verhinderte er den Rückstand und sorgte nebenbei noch dafür, dass im Duell der besten Torjäger der Liga (beide 24 Tore) unser Stürmer Pascal Moll nicht ins Hintertreffen geriet.
Bis zum Pausenpfiff blieb die Partie torlos. Mayen war spielbestimmend, wir hielten mit hohem läuferischen Aufwand dagegen und versuchten selber immer wieder durch eigene Angriffsbemühungen für „Nadelstiche“ zu sorgen. Dies gelang uns nur bedingt, da wir im Angriffspiel immer wieder zu unpräzise im Passspiel waren.

Nach dem Wechsel setzte sich der Spielverlauf in entsprechender Weise fort. In der 45. Spielminute jedoch sorgten wir mit der 1:0- Führung für einen Paukenschlag. Christian Ückerseifer setzte sich gekonnt am Flügel durch und passte mustergültig auf Pascal Moll. Diese Chance ließ unser Kapitän nicht ungenutzt und vollstreckte zur Führung unserer Mannschaft. Die Angriffsbemühungen der Mayener wurden in der Folge noch wütender. Hinzu kam, dass unserer Mannschaft das Pokalspiel vom Vorvortag mehr und mehr zu schaffen machte. Es kam noch zu 3 wirklichen Torchancen der Gastgeber, in  denen  sich Marvin Elster als sicherer Rückhalt erwies und der Mannschaft die 3 Punkte festhielt.

Ein großes Lob für die gezeigte Leistung unserer Spieler, die bis zur vollständigen Erschöpfung gekämpft und dem TuS Mayen , wenn auch mit etwas Glück, die erste Heimniederlage beschert haben. Nach dem Auswärtssieg beim Spitzenreiter in Wirges haben wir nun auch den Tabellenzweiten „das Fürchten gelernt“.

 Bericht: Torsten Gerhardt