Tabellenspitze erklommen

Veröffentlicht am 17.10.2015 von Jennifer Krämer

1. Mannschaft

16. Oktober 2015:  SSV I – SG Steineroth/Molzhain/Dauersberg   2:1 (1:1)

Topspiel am Freitagabend gegen den Tabellenführer aus Steineroth vor zahlreichen Zuschauern. Mit einem Sieg konnten wir die Tabellenspitze übernehmen und so spielten wir auch.

Der erste Angriff gehörte uns und am Ende war es dann Walter Buchholz, der den Ball nur Millimeter am Tor vorbei schoss. Wir agierten sehr konzentriert und erarbeiteten uns gute Chancen. Doch wie es oft im Fußball ist, hat der Gegner nur eine richtige nennenswerte Chance in der ersten Halbzeit und diese führt direkt zum Torerfolg (12.). Wir hörten aber nicht auf und wurden 4 Minuten später für unseren Aufwand belohnt. Nach einer Ecke von Walter Buchholz, war es Roberto Roma, der sehenswert mit der Hacke zum 1:1 einschob. Dieses Tor beflügelte uns und wir hatten noch eine gute  Torchance durch einen Fernschuss von Artur Buchholz und durch eine Eins-zu-Eins-Situation von Till Niedergesäß. Hier konnte der gegnerische Torwart glänzend parieren. Somit ging es mit 1:1 in die Halbzeit.

Nach der Pause musste der Tabellenführer kommen und so hatten die Gäste auch die ersten beiden nennenswerten Chancen. Das Spiel war wie ein offener Schlagabtausch. Sehr sehenswerte Aktionen und Chancen auf beiden Seiten. In der 59. Minute dann ein Freistoß von Walter Buchholz. Er trat an und hämmerte den Ball über den nassen Rasen aufs Tor. Der Torwart konnte den Ball nicht kontrollieren und es stand 2:1. In der 66. Spielminuten mussten wir eine unnötige gelb-rote Karte für Nicolaj Dubrovin hinnehmen. Somit mussten wir eine gute halbe Stunde in Unterzahl spielen. Wir zogen uns zurück und standen diszipliniert bei den Gegenspielern und warteten auf unsere Konter, aus denen leider kein Torerfolg resultierte. Spielertrainer Semjon Brückmann hatte noch die Chance zum 3:1, wurde aber gefoult. Der Schiedsrichter sah dies aber anders und gab keinen Strafstoß. Am Ende zählen die 3 Punkte und die Tabellenführung.

Fazit: Dieser Sieg ist verdient, weil wir mehr Aufwand betrieben haben und der Wille bei uns heute stärker war als bei den Gästen. Die Leistung war von vorne bis hinten die Beste aus dieser Saison. Durch diese überzeugende Mannschaftsleistung haben wir uns wieder an die Tabellenspitze gearbeitet.

Es spielten: Christopher Lenz, Dimitri Gleich, Johannes Enke, Thomas Löwen, Valentin Rul, Artur Buchholz, Walter Buchholz, Dimitri Gerber, Till Niedergesäß, Nicolaj Dubrovin, Roberto Roma / Eingewechselt: Markus Herrmann, Emre Güllü, Semjon Brückmann (sb)