Trotz „Fritz-Walter-Wetter“: C2-Jugend feiert gelungenen Saisonabschluss

Veröffentlicht am 27.06.2016 von admin

Zur Saisonabschlussfeier der C2 –Jugend trafen wir uns zur Wanderung am Bahnhof Altenkirchen. Ziel war das Vereinsheim auf der „Emma“ in Neitersen. Bei strömenden Regen startete eine Handvoll unentmutigter Spieler zur Wanderung. Die Strecke führte uns durch das Wiedtal, an Schöneberg vorbei zum Sportplatz Neitersen. Schnell trafen wir auf einige hochwasserbedingte Hindernisse, die wir durch kleinere Umwege und geschickter Geländegängigkeit umgehen konnten. Nach ca. 1 ½ Stunden erreichten wir unser Ziel. Wer nun dachte, die Jungs wären müde, sah sich getäuscht. Schnell wurden die Wanderschuhe gegen Fußballschuhe getauscht und bei „Fritz-Walter-Wetter“ wurde bis in den frühen Abend gekickt. Mittlerweilen kamen einige Spieler hinzu und das ein oder andere Elternpaar gesellte sich in die Runde der Zuschauer. Bei gekühlten Getränken und einem trockenen Platz ließ sich das Geschehen auf dem Platz gut beobachten. Trotz des schlechten Wetters war die Stimmung bei allen Beteiligten gut. Es wurde viel gelacht und so manche Anekdote aus vergangenen Fußballzeiten erzählt. Wie es dann nach einem langen ereignisreichen Tag ist, meldete sich der „Sportkamerad Hunger“.  Vier große Familienpizzen waren in Windeseile verdrückt. Kurz vor dem Schmaus, trat die Mannschaft nebst Eltern zusammen, um sich bei dem Trainerteam Wolfgang Suchodolski und Ralf Keilhauer für die geleistete Arbeit zu bedanken. Dabei überreichte die Mannschaft dem Trainerteam einige tolle Geschenke. Das Trainerteam bedankte sich bei den Jugendlichen, Eltern und Freunden für diese wirklich schöne und harmonische Saison die von tollen sportlichen und besonders gesellschaftlichen Ereignissen geprägt war. Besonderer Dank ging ebenfalls an Gerd Seifen und Andreas Lück die den Trainings- und Spielbetrieb unterstützen sowie an Thomas Schimanski und Luc Reinelt die kurzfristig die Cuxhaven-Fahrt begleiteten.  Nicht zu vergessen sind die unzähligen Fahrdienste die von den Eltern geleistet  wurden.

Die Feier verlief weiterhin harmonisch, das Wetter besserte sich. Mittlerweilen fanden sich die ersten Spieler im Vereinsheim ein um die Ereignisse um die EURO 2016 im Fernsehen zu betrachten. In den  Abendstunden klang die Feier so langsam aus. Einige Spieler wurden abgeholt andere wiederum zelteten am Sportplatz. Ein Dankeschön an unsere Vereinswirtin Tanja Jung die uns, wie immer, mütterlich umsorgte.

Trotz des vielen Regen ein schöner Tag der allen Beteiligten viel Freude bereitete. (Bericht: Ralf Keilhauer)