Unverdient verloren

Veröffentlicht am 09.10.2016 von Jennifer Krämer

1. Mannschaft

09. Oktober 2016: SSV I – SSV Weyerbusch I 1:2 (0:0)

Auch die Erste trat heute auf heimischem Rasen gegen den SSV Weyerbusch an. Mit dem Willen Punkte zu holen.

Dies merkte man auch, denn das Team zeigte eine gute Leistung. Zwar hatte Weyerbusch die erste Aktion vor dem Tor, aber wir legten umgehend nach mit zwei guten Angriffen. In der 5. Minute eine Schockmoment, als der Ball auf unsere Torlinie zurollte – Konstantin Stepcenko schoss ihn im letzten Moment weg. Dann wieder ein Angriff von uns. Christian Nöller spielte auf Markus Brückner, der aber nicht zum Schuss kam. Beide Spieler hatten im Anschluss je einen weiteren Torschuss auf der Liste – knapp vorbei und in die Arme des Torwartes. Eine sehr gute Chance ergab sich aus einem Zuspiel von Markus Brückner auf Christian Nöller, der aufs Tor zielte, der Ball ging aber wieder knapp vorbei. Roberto Roma versuchte noch dran zu kommen, es gelang nicht. Auch die Gäste kamen das ein oder andere Mal vor unser Tor, aber die Abwehr oder Torwart Christopher Lenz waren zur Stelle. In der 38. Minute setzte Christian Nöller einen Freistoß an die Latte.

Nach der Pause versuchten beide Teams ihren Weg zum Tor zu finden. Ein Freistoß von Dimitri Gleich fand Roberto Roma, aber er konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. Markus Brückner spielte schön in den Lauf von Ivan Tissen, der schnell war, aber trotzdem gerade noch vom Gegner gestoppt werden konnte. In der 75. Minute dann Jubel. Ein Ball von Roberto Roma kam vors Tor, Dimitri Gleich setzte zum Kopfball an, im Endeffekt platzierte der gegnerische Spieler den Ball aber selbst im eigenen Tor – 1:0. Wir kämpften weiter. Weyerbusch auch. Leider gab es dann ein Foul in unserem Strafraum und die Gäste verwandelten den Elfer zum 1:1 (80.). Und 5 Minuten später gingen sie durch ein Missgeschick unseres Torwartes leider in Führung und gewannen am Ende das Spiel, auch wenn Christian Nöller und Dimitri Gleich jeweils noch eine gute Möglichkeit hatten.

Fazit: Gut gekämpft und doch verloren! Leider haben uns zwei individuelle Fehler den Sieg in einem ansonsten guten und chancenreichen Spiel gekostet. Zeigen wir aber genau diese Leistung beim nächsten Auswärtsspiel (ohne die Fehler – bitte abhaken!), dann können wir dort endlich Punkte mitnehmen. Pack ma’s!

Es spielten: Christopher Lenz, Konstantin Stepcenko, Thomas Löwen, Dennis Acebedo Murcia, Valentin Rul (65. Igor Melcher), Philipp Keller, Dimitri Gleich, Markus Brückner, Maxim Jankowski (55. Ivan Tissen), Roberto Roma, Christian Nöller. (jk)