Zahlreiche Zuschauer sahen Heimsieg

Veröffentlicht am 04.10.2015 von Jennifer Krämer

1. Mannschaft

04. Oktober 2015: SSV I – SG Mittelhof/Niederhövels 5:1 (4:0)

Heut war die SG Mittelhof/Niederhövels bei uns im Hexenkessel zu Gast. Viele Zuschauer erhofften sich ein schönes Spiel und wir wollten natürlich 3 Punkte.

Wir hatten auch ziemlich zeitig die ersten Tormöglichkeiten durch Walter Buchholz und Nicolaj Dubrovin. Doch das erste Tor erzielte Roberto Roma, nach schöner Balleroberung und Zuspiel von Walter Buchholz in der 17. Minute. 11 Minuten später hämmerte Walter Buchholz selbst, nach Pass von seinem Bruder Artur, den Ball unter die Latte ins Tor – 2:0. Den vorhergehenden Schuss von Roberto Roma konnte der Torwart noch abwehren. Mittelhof erhielt einen Freistoß, der Ball flog übers Tor. In der 35. Minute wurde Roberto Roma (schon zum 3. Mal) im Strafraum gefoult und es gab Elfmeter. Johannes Enke schoss sicher ein zum 3:0. In der Folge zeigte Valentin Rul eine starke Einzelaktion, wurde aber kurz vorm Ziel doch noch gestört. Auch Artur Buchholz scheiterte am sehr guten Torwart der Gäste. Den nächsten Angriff leitete Dimitri Gerber mit einem Kopfball nach vorne ein, Nicolaj Dubrovin schnappte sich den Ball und passte zu Roberto Roma, der den Ball einschob – 4:0. Einmal kam Mittelhof noch in Tornähe, dann war Pause.

Wir begannen die zweite Halbzeit wieder mit viel Druck nach vorne und konnten schon in der 52. Minute das 5:0 erzielen. Nach einem langen Ball von Konstantin Stepcenko war es diesmal Nicolaj Dubrovin, der traf. Die Zuschauer sahen einige weitere schöne Spielzüge und gute Torchancen, z.B. durch Roberto Roma, Nicolaj Dubrovin, Johannes Enke und Artur Buchholz, die leider allesamt vergeben wurden. Roberto Roma erzielte zwar noch ein Tor, nach Freistoß von Artur Buchholz, aber vorher ertönte der Pfiff des Schiedsrichters – Abseits. In der 70. Minute mussten wir dann einen Gegentreffer hinnehmen – ein schöner Seitfallzieher, präzise ins Tor geschossen. Die Gegner versuchten danach noch weiter einen Treffer zu erzielen, aber wir wussten dies zu verhindern. Am Ende blieb es bei dem einen wirklichen Torschuss und beim 5:1.

Fazit: Zwar 5 Tore erzielt, aber auch wieder einige gute Möglichleiten vergeben. Dem Gegner haben wir nicht viel Raum für Chancen gelassen und somit verdient gewonnen.

Es spielten: Christopher Lenz, Konstantin Stepcenko, Johannes Enke, Asif Canbolat, Artur Buchholz, Walter Buchholz, Dimitri Gerber (67. Emre Güllü), Till Niedergesäß (73. Markus Herrmann), Valentin Rul, Nicolaj Dubrovin, Roberto Roma. (jk)