Zu 3 Punkten gemüht

Veröffentlicht am 15.11.2015 von Jennifer Krämer

1. Mannschaft

November 2015: SG Elkenroth/Kausen I – SSV I 0:2 (0:1).

Auswärtsspiel bei trübem Wetter auf dem Hartplatz. Nicht alle Stammspieler waren heute an Bord, dafür waren Igor Melcher und Patrick Langer wieder dabei.

In der ersten Viertelstunde passierte nicht viel. Christopher Lenz hielt einen Ball und auch der gegnerische Torwart vereitelte einen Freistoß von Walter Buchholz. Leider musste Patrick Langer nach 14 Minuten verletzt ausgewechselt werden, für ihn kam Dimitri Gerber und hatte auch gleich seinen ersten Torschuss – vorbei. Irgendwie kamen wir auf dem großen Platz noch nicht zurecht. Wir spielten viele hohe, lange Bälle, aber gefährliche Chancen wurden daraus nicht. Wenn wir versuchten den Gegner mit dem Ball am Boden auszuspielen, gelang es uns etwas besser. So entstanden z.B. Torchancen für Nicolaj Dubrovin und Walter Buchholz. Letzterer wurde kurz vorm Tor gefoult und so gab es Elfmeter für uns. Der Gegenspieler musste einen Platzverweis in Kauf nehmen. Artur Buchholz verwandelte sicher zum 0:1 (44.).

Einige schöne Spielzüge wurden den Zuschauern in Halbzeit zwei geboten, aber die letzte Konsequenz fehlte. Unglücksraben vorm Tor waren unter Anderem Markus Herrmann, Juri Fehler und Till Niedergesäß. Entweder war ein Abwehrspieler dazwischen, der Abseitspfiff ertönte oder der Ball wurde zu weit vorgelegt. Auch die Buchholz-Brüder hatten ihre Torschüsse, die aber ebenso vorbei gingen. Igor Melcher verhinderte auf der Gegenseite einen Torschuss der Gastgeber. In der 67. Minute wurde dann Christian Nöller nach über 5-monatiger Verletzungspause eingewechselt und war auch direkt an einem schönen Spielzug beteiligt. Er bekam einen langen Ball von Konstantin Stepcenko, passte zu Walter Buchholz, der zu seinem Bruder Artur und dieser weiter zu Nicolaj Dubrovin. Letzterer schloss gut ab, aber der Torwart hielt genauso gut.
Kurz vor Schluss gelang uns dann doch noch ein Treffer. Walter Buchholz spielte eine Ecke zu  Johannes Enke, der gab zurück zu Walter und dieser schoss von rechts in den linken Winkel – 0:2 und das war auch der Endstand.

Fazit:  Wir haben es uns schwerer gemacht, als wir es hätten tun müssen, haben am Ende aber verdient gewonnen.

Es spielten: Christopher Lenz, Konstantin Stepcenko, Thomas Löwen, Johannes Enke, Artur Buchholz, Walter Buchholz, Till Niedergesäß (67. Christian Nöller), Nicolaj Dubrovin, Igor Melcher, Markus Hermann (57. Juri Fehler), Patrick Langer (14. Dimitri Gerber).  (jk)

12235096_1010917192305862_583001130200375206_n 12247152_1010917128972535_2598010405454239391_n