Zweiter Sieg in Folge

Veröffentlicht am 21.10.2019 von Jennifer Krämer

20. Oktober 2019: SSV – SG Niedererbach/Niederhausen II 3:2 (2:1)

Heimspiel auf dem Kunstrasen in Altenkirchen. Aufgrund des Dauerregens war unser Rasenplatz nicht bespielbar und wir mussten ausweichen.

Nach dem Anpfiff fand ein Abtasten beider Teams statt. Man schaute auf beiden Seiten was so geht, aber wirklich nach vorne ging erst mal nichts. Nach einigen Minuten gab es dann auf beiden Seiten den einen oder anderen Vorstoß, jedoch ohne Torerfolg. In der 19. Minute klingelte es dann bei uns. Nachdem Marcel Kornely im Vorfeld noch stark einen Ball abgewehrt hatte, musste er jetzt den Ball im Netz sehen – 0:1. Jetzt waren wir gewarnt. Wir durften dem Gegner kein weiteres Geschenk machen durch Ungenauigkeit und Fehler, sondern mussten selbst treffen. Nach ein paar Versuchen war es dann in der 37. Minute so weit. Christian Nöller köpfte nach Ecke von Marko Rörig zum 1:1 ein. Alles wieder offen. Mehrere Freistöße und Abschlüsse misslangen zunächst noch. Aber kurz vor der Pause konnte Patrick Filip nach einem Freistoß vom Mehmet Özcan, der von der gegnerischen Abwehr zu ihm verlängert wurde,  zum 2:1 verwandeln.

Nach Wiederanpfiff war die Konzentration noch nicht direkt wieder da. Die erste gute Möglichkeit hatte der Gast, der Ball ging an die Latte. Dann waren wir dran. Christian Nöller rettete erst hinten vor dem Tor und lief dann mitsamt Ball nach vorne, passte zu Michele Pancaro, der zu David Friedrich, welcher vom Gegner gestört wurde und dann war der Torwart da – schade. In der 66. Minute dann der nächste Weckruf. Niedererbach glich zum 2:2 aus. Uns war jetzt klar, dass wir alles geben mussten, um erneut in Führung zu gehen und uns nicht noch ein Tor einzufangen. Leichter gesagt, als getan. Fehlpässe, Ballverluste und verlorene Zweikämpfe führten alle nicht zum gewünschten Erfolg. Zum Glück machte es der Gegner aber auch nicht besser und so konnten wir, manchmal auch knapp, einen erneuten Gegentreffer verhindern. Wir zeigten aber auch gute Aktionen nach vorne, was in der 73. Minute belohnt wurde. Habtom Haile flankte wunderbar von rechts auf Michael Cooper, der den Ball annahm, sich kurz mal drehte, abzog und zum 3:2 einschoss. Einmal gab es dann noch Grund zum Luft anhalten, nämlich als Niedererbach eine dicke Chance hatte – aber vergab. So blieben die 3 Punkte bei uns – seit langer zeit noch mal zwei Siege in Folge für unsere Mannschaft.

Fazit von Trainer Jürgen Friedrich: …Hauptsache gewonnen! Ergänzung von Marko Rörig: „…endlich mal ein „Kack-Spiel“ gewonnen! (Anmerkung: sonst war das Glück bei solchen Spielen meist nicht auf unserer Seite, heute schon!)

Es spielten: Marcel Kornely, Habtom Haile, Mehmet Özcan, Khaled Djelloul, Marko Rörig, Patrick Filip, Dominik Filip, Viktor Grubesic, Abdisalam Youssuf Mohamud, Ricky Udo Schmidtke, Michele Pancaro, David Friedrich, Michael Cooper, Christian Nöller. (jk)