Erstes Pflichtspiel – erster Sieg

Veröffentlicht am 31.08.2020 von Jennifer Krämer

30. August 2020 SG Ingelbach Borod/Mudenbach – SSV 2:5 (0:3)

Es geht wieder los, der Ball rollt wieder. Nach der Coronapause und dem Abbruch der letzten Saison geht es nun unter Einhaltung geltender Regeln und Bestimmungen, was auch Einschränkungen bedeuted, mit dem Fußball wieder los.

Wir hatten unser erstes Spiel in Ingelbach, es war das erste Pokalspiel und wir wollten natürlich weiter kommen.
Wir hatten in der 4. Minute die erste Chance durch David Friedrich. In der Folgezeit wechselten sich beide Mannschaften mit Sturm auf die gegnerischen Tore. Doch beide Abwehrreihen und Torwarte, auf unserer Seite Manuel Nelles, blieben standhaft. In der 14. Minute war es dann Marcel Kornely, der das erste Tor für uns erzielte. Drei Minuten später traf Ahferom Teame, nach Zuspiel von Ricky Schmidtke, zum 0:2. Wir gaben weiter Gas und zeigten gute Spielzüge. In der 22. Minute fiel dann erneut ein Tor für uns. Patrick Filip zog aus der Ferne einfach ab und der Ball landete unhaltbar im gegnerischen Netz – 0:3. In der 35. Minute hätte Ingelbach beinahe auch den ersten Treffer erzielt, aber der Ball prallte am Pfosten ab. Kurz vor der Pause hatten die Gastgeber eine weitere dicke Chance, aber David Friedrich rettete auf der Linie. Vorher hatte Manuel Nelles eine weitere Chance per Faust abgewehrt. So gingen wir mit einer guten Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang fanden wir nicht gut ins Spiel. So waren es die Gegner, die die Chancen hatten. Gleich in der 47. Minute wurde es richtig eng für uns, aber auch hier konnte David Friedrich im Strafraumgewühl den Ball gerade noch so von der Linie kratzen. Kein Tor, auch wenn das die gegnerischen Fans anders gesehen haben. Mehmet Özcan hatte im Anschluss eine gute Möglichkeit, vergab aber. Ein Schuss von Habtom Haile landete auf der Latte. Ingelbach kam mehr und mehr vor unser Tor und es gelang ihnen in der 63. Minute, nach einer Unsicherheit in unserer Abwehr, den Treffer zum 1:3 zu erzielen. Zwei Minuten später knallte ein gegnerischer Spieler den Ball aus der Ferne, über Manuel Nelles hinweg, unhaltbar zum 2:3 ins Netz. Jetzt wurde es nach der anfänglichen guten Führung doch noch mal eng. Aber wir wollten uns den sieg nicht nehmen lassen und schafften es uns wieder besser zu konzentrieren und unser Spiel zu machen. Ein direkter Freistoß von Mehmet Özcan landete in der 75. Minute im Tor und es stand 2:4. Das gab uns noch mal neuen Aufschwung für schöne und gute Spielzüge. Wir schafften es ein weiteres Tor zu erzielen. Der Treffer wurde durch Zusammenarbeit von Habtom Haile, Ahferom Teame und David Friedrich wunderschön heraus gespielt. Habtom Haile leitete von hinten ein. Über schöne Kurzpässe der drei genannten Spieler kam David Friedrich am Ende zum Abschluss und es stand 2:5 (85.).  Dies war auch gleichzeitig der Endstand. Geschafft, eine Runde weiter im Kreispokal!

Fazit: Einer sehr guten ersten Halbzeit mit schönen Toren folgte ein schwächerer Beginn des zweiten Durchgangs.
Nach den zwei Gegentreffern kam aber die zweite Luft. Durch Kampfgeist und Willen konnten weitere Tore erzielte werden und das Spiel wurde am ende verdient gewonnen. 

Es spielten: Manuel Nelles, Viktor Grubesic (78. Abdisalam Yousuf Mohammud), Sekou Kante, Marko Rörig, Ricky Schmidtke (50. Kubaja Alemngus), Habtom Haile, Ahferom Teame, Patrick Filip, Marcel Kornely (55. Lamine Diaby), Michele Pancaro (36. Mehmet Özcan), David Friedrich. (jk)