Zum Abschluss noch Kreismeister!

Veröffentlicht am 29.05.2016 von Jennifer Krämer

1. Mannschaft

27. Mai 2016: SSV I – FSG Herschbach/Girkenroth/Salz I 2:1 (1:0)

Das letzte Spiel einer langen Saison führte uns heute nach Alpenrod. Hier stand das Endspiel um die Kreismeisterschaft der B-Klasse an.

Die ersten Minuten verliefen sehr vielversprechend für unsere Mannschaft. Man spielte schnörkellos nach vorne und suchte die Gelegenheit zum Torschuss. Dann kam der Gegner allerdings besser ins Spiel und es wurde ausgeglichener. Die erste Chance hatte in der 18. Minute Walter Buchholz, nach einer Flanke von Christian Nöller. Leider verzog er knapp. In der 26. Minute konnte unser Torwart Markus Spitzer einen Schuss von Herschbach über die Latte die lenken. Das Spiel ging nun hin und her. In der 34. Minute spielte Walter Buchholz einen Pass auf Christian Nöller, der den Torwart ausspielte und zum 1:0 einschoss. In der 43. Minute strich ein Kopfball von Herschbach knapp an unserem Tor vorbei. So blieb es beim 1:0-Halbzeitstand.

Die erste Gelegenheit in der zweiten Halbzeit hatte Markus Brückner, nach einem Pass von Christian Nöller, aber er schoss knapp vorbei. Nicht besser machte es der Gegner in der 61. Minute. Eine weitere Chance durch Ivan Tissen, nach Flanke von Walter Buchholz, blieb in der 65. Minute ebenfalls ungenutzt. Besser machte es in der 74. Minute Christian Nöller, der eine schöne Hereingabe von Ivan Tissen zum 2:0 im Tor unterbringen konnte. Nach diesem Treffer schaltete die Mannschaft einen Gang zurück und das Spiel bestand weitgehend aus Aktionen im Mittelfeld. Eine Chance von Herschbach in der 79. Minute konnte Markus Spitzer entschärfen. Im Gegenzug hatte Christian Nöller die Chance das Ergebnis zu erhöhen aber der Torwart konnte den Ball halten. Herschbach hatte in der 87. Minute noch eine dicke Chance, die aber knapp über unser Tor ging. Der Ehrentreffer gelang ihnen dann aber, nach einem Abwehrfehler unsererseits, in der 90. Minute. Danach pfiff der gute Schiedsrichter Uwe Krämer die Partie ab.

Fazit: Nach dem Gewinn der Staffelmeisterschaft holten wir, wie ich glaube verdientermaßen, auch den Kreismeistertitel. Nun kann man sich erst einmal auf den errungenen Lorbeeren ausruhen. Danach gilt es sich für die anstehende Saison in der A-Klasse vorzubereiten, wo wir auch eine gute Rolle spielen wollen.

Es spielten: Markus Spitzer, Konstantin Stepcenko, Thomas Löwen, Dimitri Gleich, Dimitri Gerber (46. Markus Brückner), Fahri Tahtaci, Walter Buchholz, Till Niedergesäß, Semjon Brückmann (71. Isa Özcan), Christian Nöller, Ivan Tissen (74. Maxim Jankowski). (hjn)

13340065_1131045903626323_6779263880548915688_o